Studieninhalte & Profil

Theorie und Praxis der Veranstaltungsbranche

Die Nachfrage nach Dienstleistungen für Veranstaltungen ist in den vergangenen Jahren enorm gestiegen. Neben den traditionell starken Wirtschaftsbereichen Messe, Ausstellungen und Kongresse werden zunehmend Events, insbesondere Business Events, nachgefragt. Zudem haben die weltweiten Wirtschaftsverflechtungen eine wachsende internationale Kommunikation zur Folge. Dieser Informationsaustausch durch Live-Kommunikation muss gelernt, gestaltet und organisiert werden.

Seit mehr als 20 Jahren spielt die DHBW Ravensburg eine Vorreiterrolle in der akademischen Ausbildung des Management-Nachwuchses in der Messe-, Kongress- und Eventwirtschaft. Zu den Dualen Partnern der Studienrichtung zählen mittlerweile die bedeutendsten Akteure der gesamten Veranstaltungsbranche. Aufbauend auf einem betriebswirtschaftlichen Fundament bietet der Studiengang ein breit gefächertes und deutschlandweit führendes Kompetenzzentrum und ermöglicht damit eine praxisorientierte Spezialisierung in der Veranstaltungswirtschaft.

Den verschiedenen Teilgebieten der Veranstaltungsbranche wird ebenfalls Rechnung getragen: Eine Vertiefung findet über die Wahlfächer Finanzsteuerung, Marketingsteuerung, Managment der Veranstalter und Venue Management statt.

Die detaillierten Inhalte der Studienrichtung sind im Modulplan (PDF) und in den Modulbeschreibungen (PDF) aufgeführt.

Das duale Studienmodell

Die angehenden Studierenden bewerben sich bei einem Unternehmen ihrer Wahl – dem Dualen Partner. Haben sie mit dem Betrieb einen Studienvertrag geschlossen, dann werden die Studierenden an der DHBW Ravensburg immatrikuliert. Es wechseln sich dreimonatige Theoriephasen an der Hochschule mit gleichlangen Praxisphasen beim Dualen Partner ab. So kann die Theorie direkt in der Praxis angewandt werden und umgekehrt ergeben sich aus den Erfahrungen der Praxis neue Ansatzpunkte für die Theorie.

Betriebswirtschaftslehre als Basis

Im Kern des dualen Studiums an der Fakultät Wirtschaft der DHBW steht immer eine solide betriebswirtschaftliche Grundausbildung: Die Studierenden beschäftigen sich mit sämtlichen Bereichen der Betriebswirtschaftslehre wie Marketing und Mitarbeiter- und Unternehmensführung, lernen die einschlägigen Rechtsgebiete und relevanten Teile der Volkswirtschaftslehre kennen, erlangen praxisrelevante statistische und wirtschaftsmathematische Fähigkeiten und trainieren die wissenschaftliche Methodik.

Schlüsselqualifikationen und Soft Skills

Über den fachspezifischen Lehrplan hinaus werden an der Hochschule Seminare angeboten, die Schlüsselqualifikationen wie Präsentationstechnik, Verhandlungsführung und Teamarbeit fördern. Die Themenfelder Ethik und soziale Verantwortung dienen der persönlichen Weiterentwicklung.

Auffrischungskurse Mathematik

Studieninteressierte, die ihre Mathematik-Kenntnisse vor dem Studium auffrischen wollen, können beim Institut für Weiterbildung, Wissens- und Technologietransfer (IWT) der DHBW Ravensburg vor Studienbeginn Mathematik-Vorkurse belegen. Informationen dazu sind auf den Seiten des IWT zu finden.

Studienverlauf & Organisatorisches

Das Studienjahr beginnt zum 1. Oktober je nach Phasenzuteilung entweder mit einer dreimonatigen Theoriephase an der DHBW Ravensburg (A-Phase) oder mit einer Praxisphase beim Dualen Partner (B-Phase). Die theoretischen Studienabschnitte wechseln sich mit den Praxisphasen im Dreimonatsrhythmus ab. Der gesamte Studienverlauf während der drei Jahre ist aus dem Zeitplan ersichtlich.  

Abschluss des Studiums ist nach drei Jahren der Bachelor of Arts mit 210 ECTS Punkte.

Auslandsaufenthalte

Während des 5. Studiensemesters ist bei entsprechenden Studienleistungen und in Absprache mit dem Dualen Partner ein Auslandssemester an einer der Partneruniversitäten der DHBW Ravensburg möglich. Weiterführende Informationen zum Thema Auslandssemester gibt es auf der Seite des International Office.

Zusatzqualifikationen

Weitere Fortbildungsmöglichkeiten sind auf der Seite der Studium Generale zu finden.

Berufsperspektiven & Einsatzgebiete

Das Studium qualifiziert die Studierenden für eine Tätigkeit als sachverständiges Teammitglied in Unternehmen der Messe-, Kongress- und Eventwirtschaft. Diese Branche ist breit gefächert und umfasst auch Betriebe aus anderen Bereichen.

Mögliche Arbeitgeber

  • Messe- und Kongressveranstalter
  • Eventagenturen
  • Öffentliche Verwaltung / Stadtmarketing
  • Handels- und Handwerkskammern
  • Verbände und Vereine
  • Wirtschaftsunternehmen mit Veranstaltungstätigkeit
  • Mittelständische Unternehmen mit entsprechenden Fachabteilungen
  • Messebaubetriebe
  • Werbe- und PR-Agenturen
  • Messe-Consulter
  • Seminaranbieter
  • Veranstaltungszentren
  • Konzertveranstalter

Typische Einsatzbereiche

  • Projektmanagement (Projektleitung oder -assistenz)
  • Vorbereitung und Durchführung von Hauptversammlungen, Tagungen, Messen, Pressekonferenzen oder Weiterbildungsmaßnahmen

Stimmen der Absolventen
 

Lena Striegel

Absolventin 2014, Marketing- und Communications Managerin bei der HYDRO Systems KG in Biberach im Kinigtal

"Durch meinen Abschluss standen mir mehr Türen offen, als ich zu Beginn vermutet habe. Das macht der Mix: Dozenten mit Branchenexpertise, allgemeine BWL kombiniert mit Fachvorträgen aus der Veranstaltungswirtschaft und die Vertiefung der Theorie direkt in der Praxis. So habe ich nicht nur wichtige Kenntnisse im Bereich der Live-Kommunikation erworben, sondern auch meine Leidenschaft für die Eventbranche entdeckt. Durch die Aufgaben bei meinem Dualen Partner konnte ich direkt an realen Projekten mitwirken."

Simon Damböck

Absolvent 2004, geschäftsführender Gesellschafter Atelier Damböck und Dozent der DHBW Ravensburg

"Für eine branchenspezifische akademische Ausbildung hat der FAMAB gemeinsam mit der DHBW vor über 20 Jahren den Studiengang Messe-, Kongress-und Eventmanagement ins Leben gerufen. Ich habe mich für diesen entscheiden, da durch viele Dozenten aus der Praxis die Anforderungen der Industrie hier am besten vermittelt werden."

Philipp Kaiser

Absolvent 2014, Assistent des Vorsitzenden der Geschäftsführung der Messe Frankfurt GmbH

"Der Studiengang schafft etwas Einzigartiges: Er verbindet die relevanten theoretischen Inhalte eines BWL-Studiums sowohl mit spannenden Themen aus der Veranstaltungsbranche als auch mit lehrreichen Erfahrungen im jeweiligen Praxisbetrieb. Dabei steht das Markenzeichen der Branche – die persönliche Begegnung – immer im Fokus und wird von allen Angehörigen der Hochschule auch über das Studium hinaus gelebt und weiter getragen. Diese Kombination beeindruckt mich immer noch und hat mich nachhaltig geprägt. Heute helfen mir die Kenntnisse und Erfahrungen bei meiner täglichen Arbeit. Denn gerade für uns als Messegesellschaft steht die persönliche Begegnung im Mittelpunkt unseres Handelns."

Duale Partner

Die Bewerbung für ein duales Studium an der DHBW erfolgt direkt bei einem der Dualen Partner – das sind die Unternehmen und Einrichtungen, die mit der DHBW zusammenarbeiten.

Duale Partner finden

Auf der Liste der Dualen Partner sind freie Studienplätze für das kommende Studienjahr aufgeführt. Die meisten Dualen Partner beginnen 12 bis 18 Monate vor Studienstart mit ihrem Auswahlverfahren. Eine rechtzeitige Bewerbung ist daher besonders wichtig.

Zusätzlich zu den Dualen Partnern, die in der Liste aufgeführt sind, ist eine Initiativbewerbung auch bei anderen Unternehmen möglich. Um als Dualer Partner aufgenommen zu werden, müssen die Eignungsvoraussetzungen erfüllt werden, die bei den Informationen für Duale Partner aufgeführt sind.

Die Bewerberbörse der DHBW Ravensburg steht Studieninteressierten kostenfrei zur Verfügung. Bewerber*innen erstellen ein Profil mit Interessen sowie Fähigkeiten und können sich von Dualen Partnern der Hochschule finden lassen.

Um an der DHBW zu studieren, müssen neben dem Studienvertrag bestimmte Zulassungsvoraussetzungen erfüllt werden. Diese sind unter Bewerbung & Zulassung zu finden.

Dualer Partner werden

Grundsätzlich sind alle Unternehmen der Veranstaltungsbranche geeignet, Dualer Partner zu werden. Darüber hinaus sind Unternehmen aller Branchen geeignet, die Studierende für den Bereich Veranstaltungen suchen. Gerade die Vielfalt und Dynamik der beteiligten Unternehmen sind zentrale Erfolgsfaktoren der DHBW Ravensburg.

Unternehmen, die sich dafür interessieren, Dualer Partner zu werden, wenden sich für weitere Informationen an Sabine König.

Interessierte Unternehmen können direkt den ausgefüllten Firmenfragebogen übersenden. So liegen bereits Informationen vor, wenn sich der Studiengang mit dem Unternehmen in Verbindung setzt.

Aus Lehre & Forschung

Projekte aus dem Lehrbetrieb: Integrationsseminar
 

Ein Konzept für den Tag des Handwerks
Studierende BWL-Messe-, Kongress- und Eventmanagement haben in ihrer Studienarbeit aus dem Tag des Handwerks eine Nacht des Handwerks „The Handwerker Games“ in Anlehnung an die Tribute von Panem gemacht.

Ideen für das Kavalierhaus Langenargen
Aus dem Kavalierhaus in Langenargen direkt am See kann man mehr machen, findet die Gemeinde. Und beauftragte die Studierenden der DHBW Ravensburg, ein Konzept zu erarbeiten, das die kulturelle Vielfalt am Ort ergänzt.

Neue Impulse für die Mühle Oberteuringen
Imageanalyse, Corporate Identity, Stärken / Schwächen-Analyse gegenüber der Konkurrenz, Stakeholderentwicklung, Umwegrentabilität: Die MKE-Studierenden analysierten die Situation der Mühle und zeigten Handlungsvorschläge auf.

Veröffentlichungen

Professor Stefan Luppold gründete 2009 das Institut für Messe-, Kongress- und Eventmanagement (IMKEM), das Forschung, Lehre und Praxis in der Veranstaltungswirtschaft verbindet. Neben seiner Professur nimmt er zahlreiche Aufgaben bei Branchenverbänden, als Gastprofessor an ausländischen Hochschulen sowie als Herausgeber dieser Fachbuchreihe wahr.

Wir über uns

Summer University

Der Studiengang BWL - Messe-, Kongress- und Eventmanagement bietet im zweijährigen Turnus den Alumni und allen anderen Fach- und Führungskräften der Veranstaltungs-Wirtschaft ein Branchen-Update. Der Campus in Ravensburg ist dabei der Ort der Summer University.

Plauderstündchen

In der Mitte eines jeden Quartals findet kursübergreifend ein Plauderstündchen der Studienrichtung MKE statt. Geladen sind Expert*innen verschiedener Bereiche der Branche oder Alumni, die über Besonderheiten ihrer täglichen Arbeit referieren.

 

Ansprechpersonen

Allgemeine Informationen zum dualen Studium (Zulassungsvoraussetzungen, Bewerbungsverfahren usw.) erhalten Sie von der Studienberatung der DHBW Ravensburg.

Bei spezifischen Fragen zur Studienrichtung BWL - Messe-, Kongress und Eventmanagement wenden Sie sich bitte direkt an die unten genannten Ansprechpersonen.

Wir helfen Ihnen gerne per Telefon oder per E-Mail weiter.

Studiengangsleitung

Professor*innen

Sekretariat