StuV

Die Studierendenvertretung (StuV) der DHBW Ravensburg bietet die Möglichkeit, sich aktiv für die Interessen der Studierenden einzusetzen. Die Mitglieder sind stimmberechtigt in den wichtigsten Gremien der Hochschule. Dort entscheiden sie mit über die Entwicklung der Hochschule und über die Gestaltung des Studienbetriebs.

Außerdem gestaltet die StuV das studentische Leben und koordiniert ein Programm in Sport, Kultur und Veranstaltungen.

Die Studierendenvertretung setzt sich zusammen aus den gewählten Vertreter*innen und den Bereichssprecher*innen. Studierende, die sich engagieren wollen, sind ebenfalls willkommen.

Aktuelles von der StuV Friedrichshafen gibt es auf Facebook, Instagram und der Website.
Die StuV Ravensburg ist auf Facebook und Instagram (Campus Friedrichshafen, Campus Ravensburg) vertreten.

Die Website der Verfassten Studierendenschaft gibt zudem Auskunft zu allen Aktivitäten der Studierenden an der DHBW.


AStA

Neben der örtlichen Studierendenvertretung ist der AStA die überregionale Vertretung der Studierenden. Er setzt sich zusammen aus den neun Studierendensprecher*innen aller DHBW Studienakademien und fünf weiteren Vertreter*innen. Ziel des AStA ist die Zusammenarbeit mit der Leitung der DHBW und den Hochschulgremien zur Weiterentwicklung des Standorts. Weitere Infos gibt es auf der Website der DHBW.


Wir sind die StuV

Studierendensprecherin:
Maren Holzwarth (kommisarisch)
m.holzwarth@stuv-ravensburg.de

Bereichssprecher Fakultät Technik:
N.N.

Bereichssprecherin Fakultät Wirtschaft:
N.N.
 

Vertretung in den Gremien:

Die Amtszeit aller Mitglieder der Studierendenvertretung läuft vom 1. Oktober 2022 bis zum 30. September 2023.

Service für Studierende

Erstsemester-Guide

Sich zu Beginn des dualen Studiums an der Hochschule zurechtfinden – keine leichte Aufgabe. Um Studierenden den Start an der DHBW Ravensburg zu erleichtern, bündelt der Erstsemester-Guide die wichtigsten Informationen für Studierende an den beiden Campus in Ravensburg und Friedrichshafen.

Erstsemester-Guide (PDF)

Seezeit Studierendenwerk Bodensee

Das Seezeit Studierendenwerk Bodensee unterstützt, berät und betreut die Studierenden der DHBW Ravensburg. Seezeit bietet Service und Beratung zu den Themen studentisches Wohnen, Mensa,  BAföG, KfW-Studienkredite und Soziales.

Studentisches Mitglied der Vertreterversammlung:

Maximilian Bode

m.bode@stuv-ravensburg.de

 

Wohnen

Eine Wohnung finden Interessierte in den Wohnanlagen von Seezeit. Für den Campus Ravensburg bietet Seezeit 96 WG-Zimmer in der Wohnanlage Tettnanger Straße und 74 WG-Zimmer in der Wohnanlage Weingartshof an. Direkt neben dem Campus Friedrichshafen liegt die Wohnanlage Fallenbrunnen mit 101 WG-Zimmer und 97 Appartements. Alle Zimmer sind bereits möbliert und Studierende zahlen eine Komplettmiete ohne Nebenkosten von durchschnittlich 300 €.
Alle Informationen zum Wohnen während dem Studium sind auf der Seezeit-Website zu finden.

Die DHBW Ravensburg unterstützt die Studierenden mit einer Zimmerbörse. Eine aktuelle Liste mit Mietangeboten erhalten Wohnungssuchende für den Campus Ravensburg unter info@dhbw-ravensburg.de und für den Campus Friedrichshafen unter bibliofn@dhbw-ravensburg.de.

Studierende der Wirtschaftsinformatik haben die Online Plattform DualHome konzipiert, über die Studierende Wohnungen suchen und vermitteln können. Speziell für dual Studierende bietet DualHome zusätzlich eine Vermittlung, die mögliche Wohnungspartner aus den versetzten Theorie- und Praxisphasen zum Tausch vorschlägt.

Zusätzlich vermietet das Studentenwerk Weiße Rose Zimmer in Wohnheimen in Ravensburg und in Weingarten.


Semesterticket

Die Studierenden der DHBW Ravensburg haben Anspruch auf ein vergünstigtes StudiTicket, es ist im gesamten Gebiet des Verkehrsverbundes bodo gültig. Ein Solidarbeitrag der Studierenden macht das Angebot möglich.

Die Studierenden können das StudiTicket an den bodo-Verkaufsstellen erwerben. Aber auch ohne den  Kauf eines Semestertickets können sie von Montag bis Freitag ab 18 Uhr, am Samstag ab 16 Uhr und an Sonn- und Feiertagen ganztags bei Vorlage eines gültigen Studierendenausweises den gesamten Verkehrsverbund bodo kostenlos nutzen.

Nähere Informationen sind auf der Website www.bodo.de zu finden.


eCarsharing FRIZZ

Das eCarsharing FRIZZ von STADTWERK AM SEE sorgt am Campus Friedrichshafen für zusätzliche Mobilität für Studierende und Mitarbeiter*innen. Nach einmaliger Registrierung mit Prüfung des
Führerscheins kann man die Fahrzeuge jederzeit ohne vorherige Buchung im Stationsnetzwerk nutzen.

Nähere Informationen zum eCarsharing FRIZZ sind auf der Website www.stadtwerk-am-see.de zu finden.

Studentische Projekte

Ausgeprägt ist an der DHBW Ravensburg die Projektkultur. Besonders in der Technik, aber auch in der Wirtschaft engagieren sich die die Studierenden in diesen Projekten über die Studiengänge hinweg.

DualHome
Eine Online-Plattform, die nicht nur Wohnraum vermittelt, sondern speziell für dual Studierende Tauschpartner mit versetzten Theorie- und Praxisphasen vorschlägt.

Formula Student
Bei der Formula Student bauen Studierende in Teamarbeit einen einsitzigen Rennwagen, um bei Wettbewerben gegen Hochschulteams aus der ganzen Welt anzutreten.

E2rad
Studierende Wirtschaftsingenieurwesen der DHBW Ravensburg haben es sich zum Ziel gesetzt, das Elektroradeln populär zu machen.

Autonymous
Studierende der Fahrzeugelektronik treiben das Projekt „Autonymous“ voran – ein autonom fahrendes Modellfahrzeug, das beim Carolo-Cup an den Start gehen soll.

EMIL
Die Elektromobilität hat am Technikcampus Friedrichshafen der DHBW Ravensburg viele Facetten. Seit einigen Jahren bauen und optimieren die Studierenden das Elektroauto EMIL.

Dornier Delta
Das wissen viele nicht: In den 50er, 60er und 70er Jahren hatte Dornier auch mehrere Stadtautos gebaut. Eines davon, der Dornier Delta II E, war sogar ein Elektroauto.

SeeSat
Der Bau eines kleinen Satelliten, genannt Cubesat, wird die Studierenden der Luft- und Raumfahrt- sowie Nachrichtentechnik in den kommenden Jahren beschäftigen.

Fleye
30 Studierende vom Technikcampus Friedrichshafen bauen und optimieren seit einigen Studierendengenerationen das Luftschiff „Fleye“.

Campusradio „Das kleine U-Boot“
Das Campusradio der DHBW Ravensburg sendet jeden Donnerstag ab 19.30 Uhr auf www.daskleineuboot.de.

Campus TV Studio 6
Jeweils eine halbe Stunde sind die Studierenden mit ihrer TV-Sendung „Studio 6“ auf Sendung, die wird ausgestrahlt vom Fernsehsender Regio TV.

Hochschulsport

Der Hochschulsport der DHBW Ravensburg bietet einen perfekten sportlichen Ausgleich mit einer breiten sportlichen Vielfalt. Die Studierenden können Neues ausprobiert, liebgewonnene Sportarten weiterhin ausüben oder mit Kommiliton*innen an organisierten Sportfahrten teilnehmen. Die Kurse werden von Studierenden für Studierende angeboten, wer an der DHBW Ravensburg eingeschrieben ist,  kann sie überwiegend kostenfrei nutzen. Zusätzliche Kooperationen wie etwa mit dem VfB Friedrichshafen ergänzen das Sportangebot der Hochschule.
 

Band & Chor

Der Hochschulchor und die beiden Hochschulbands der DHBW Ravensburg stehen allen Studierenden offen, die Spaß daran haben, gemeinsam zu musizieren und auf der Bühne zu stehen. Bei Veranstaltungen wie den Absolventenbällen, Begrüßungsfeiern, Lange Nacht der Technik oder dem Alumnifest sind sie bereits fester Bestandteil des Programms.

Ansprechpartnerin
 

Beratungsangebot für Studierende

Ein Studium bringt viele Herausforderungen mit sich. Diese sind nicht immer leicht zu bewältigen und manchmal schwer mit persönlichen Lebenssituationen unter einen Hut zu bringen.

Die DHBW Ravensburg will ihre Studierenden in allen Phasen ihres Studiums begleiten und unterstützen. Ein persönliches Beratungsgespräch kann helfen, die eigene Situation wieder klarer zu sehen – gemeinsam können neue Perspektiven entwickelt und individuelle Lösungswege gefunden werden.

Studentisches Gesundheitsmanagement

Die Chance für ein gesünderes und stressfreieres Studium

Das Studentische Gesundheitsmanagement entwickelt auf Basis wissenschaftlicher Befragungen von Studierenden der Fakultät Technik und Wirtschaft in Ravensburg und Friedrichshafen den Bedarf an gesundheitsförderlichen Maßnahmen und leitet daraus passgenaue gesundheitsfördernde Angebote für Studierende ab. Im Angebot sind beispielsweise Mentaltrainings oder Bewegungsangebote.

Interessierte dürfen gerne mitmachen und unterstützen. Dafür melden sie sich bei: sgm@dhbw-ravensburg.de. Demnächst ist das Gesundheitsmanagement auch auf Instagram und Co. vertreten.
 

Mitwirken

Jede*r darf gerne zum Gelingen des Studentischen Gesundheitsmanagements beitragen:

Studierende: Um etwas voranzutreiben, können Studierende sich als studentische Hilfskraft im Projekt engagieren oder an den Befragungen teilnehmen, die ihnen demnächst zugesandt werden. Vor allem aber, können sie die gesundheitsförderlichen Angebote nutzen.

Lehrende: Eine Projektbeteiligung von Lehrenden ermöglicht zum Beispiel die Teilnahme an der gesunden Pause. Das Health Office berät im Vorfeld. Terminvereinbarung: sgm@dhbw-ravensburg.de

Duale Partner: Gerne dürfen die Dualen Partner der DHBW ihre Erfahrungen und Erkenntnisse zur Gesundheitsförderung für Studierende mit dem Team teilen. Das Team Studentisches Gesundheitsmanagement freut sich über eine Zusammenarbeit.
 

Fragen, Anregungen?

Das Team Studentisches Gesundheitsmanagement ist für Sie da:
Melanie Deutmeyer und Martina Trumpp (Projektmitarbeiterinnen): sgm@dhbw-ravensburg.de

RESI - Resilienter und effizienter durchs Studium

Resilienz ist im Grunde nichts anderes, als die Fähigkeit, mit den Herausforderungen im Studium und überhaupt im Leben klarzukommen – auch mit Rückschlägen, Problemen oder Enttäuschungen.

Resilienz basiert zunächst darauf, sich selbst wirklich gut zu kennen - die eigenen Erwartungen, Bewertungen und Reaktionen. Das ist manchmal gar nicht so einfach und braucht etwas Übung. Aber auf dieser Basis kann man sich selbst und seine Leistungsfähigkeit realistischer einschätzen, zielführende Pläne machen und in einen konstruktiven Austausch mit anderen gehen.

Die gute Nachricht ist: Resilienz kann erlernt und weiterentwickelt werden! Das geht zwar nicht von heute auf morgen. Aber wenn der Anfang mal gemacht ist, dann wird es immer leichter.

Lust, die eigene Resilienz zu entwickeln?

  • Dann am besten mit Stufe 1 starten und mit dem Online-Self-Assesment „Meine Resilienz“ herausfinden, wo man aktuell steht.
  • Stufe 2: Aktiv in die Resilienzentwicklung einsteigen, zum Beispiel mit den RESI-Nuggets „resilienter effizienter lernen“.
  • Stufe 3: Wenn es um effizientes Lernen geht, entstehen Fragen und Überlegungen. Unter Events sind Termine zu finden, um sich mit anderen Studierenden auszutauschen.
  • Stufe 4: Für einen noch tieferen Einstieg oder wenn private Themen beschäftigen, kann ein Termin für ein individuelles Resilienz-Coaching vereinbart werden.

Mehr Infos zur individuellen Resilienzentwicklung

 

Hier die sechs Resilienzfaktoren auf einen Blick

  • Selbstwahrnehmung – die Fähigkeit, das eigene Denken, Handeln sowie die eigenen Gefühle und Reaktionen wahrzunehmen und über diese aktiv nachzudenken.
  • Selbststeuerung – die Fähigkeit, die eigenen Gefühle zu steuern.
  • Selbstwirksamkeit – das Vertrauen in die eigenen Fähigkeiten und die Überzeugung, ein bestimmtes Ziel erreichen zu können.
  • Soziale Kompetenz – die Fähigkeit, sich so zu verhalten, dass es für alle Beteiligten kurz- und langfristig möglichst viele positive und möglichst wenige negative Konsequenzen hat.
  • Problemlösefähigkeit – die Fähigkeit, komplexe Sachverhalte systematisch zu analysieren, um unterschiedliche Lösungsansätze zu entwickeln und zielorientiert umzusetzen.
  • Adaptive Bewältigungskompetenz – die Fähigkeit, stressige Situationen einzuschätzen und zu erkennen, ob diese bewältigbar sind oder ob Unterstützung benötigt wird.