Studieninhalte & Profil

Theorie und Praxis der Konstruktion und Entwicklung

Konstrukteure lösen anspruchsvolle Aufgaben bei der Entwicklung von Industrieprodukten. Sie suchen nach innovativen Gestaltungslösungen für Bauteile und Baugruppen. Die Konstruktion ist wesentlicher Bestandteil einer Prozesskette, die von Marktuntersuchungen bis hin zum Erfahrungsrückfluss aus der Produktanwendung reicht. In dieser Prozesskette werden viele Informationen ausgetauscht. Deshalb wird die Produktentwicklung als Informationsmanagementprozess verstanden. Konstrukteure übernehmen dabei zusätzliche Managementaufgaben.

Die Studierenden erlernen neben den entsprechenden Grundlagen des Maschinenbaus die Methoden computergestützten Designs. Als Zusatzqualifikationen werden unter anderem Inhalte des Informations- und Datenmanagements, der technischen Dokumentation sowie betriebswirtschaftliche und Management-Kenntnisse vermittelt.

Die detaillierten Inhalte der Studienrichtung sind im Modulplan (PDF) aufgeführt.
 

Das duale Studienmodell

Die angehenden Studierenden bewerben sich bei einem Unternehmen ihrer Wahl – dem Dualen Partner. Haben sie mit dem Betrieb einen Studienvertrag geschlossen, dann werden die Studierenden an der DHBW Ravensburg immatrikuliert. Es wechseln sich drei- bis sechsmonatige Theoriephasen an der Hochschule mit gleichlangen Praxisphasen beim Dualen Partner ab. So kann die Theorie direkt in der Praxis angewandt werden und umgekehrt ergeben sich aus den Erfahrungen der Praxis neue Ansatzpunkte für die Theorie.
 

Maschinenbau als Basis

Im Kern des dualen Maschinenbau-Studiums an der Fakultät Technik der DHBW Ravensburg steht immer eine solide ingenieurwissenschaftliche Grundausbildung: Die Studierenden beschäftigen sich mit den für diesen Bereich relevanten Fähigkeiten aus der Mathematik und Physik und lernen sämtliche Bereiche des Maschinenbaus wie Konstruktion, Fertigungstechnik und Mechanik kennen. Die angehenden Ingenieure erlangen praxisrelevantes Wissen über Geschäftsprozesse und trainieren die wissenschaftliche Methodik.
 

Schlüsselqualifikationen und Projekte

Über den fachspezifischen Lehrplan hinaus werden an der DHBW Ravensburg Seminare angeboten, die Schlüsselqualifikationen wie Präsentationstechnik und Projektmanagement fördern. Die ausgeprägte Projektkultur am Campus Friedrichshafen fördert soziale Kompetenzen wie Teamarbeit und interdisziplinäres Denken. Unter anderem werden folgende Projekte angeboten:

  • GFR (Global Formula Racing)-Team: Jährliche Entwicklung eines Elektro- und eines Verbrenner-Rennautos in Zusammenarbeit mit der Oregon State University in Corvallis, USA, mit erfolgreicher Teilnahme an internationalen Wettbewerben
  • EDI (Electric Drive & Infrastructure): Eine Reihe von Projekten rund um die E-Mobilität – ob Pedelec, E-Moped oder Elektroauto
  • Konstruktion und Weiterentwicklung eines Wasserhydraulik-Baggers
  • Projekte im Leichtbau mit carbonfaserverstärkten Kunststoffen
  • Wechselnde Kooperationsprojekte mit Dualen Partnern in Innovationszentren
     

Auffrischungskurse Mathematik, Physik und Informatik-Vorkurs

Studieninteressierte, die ihre Mathematik- oder Physik-Kenntnisse vor dem Studium auffrischen oder Grundlagen der Informatik erlernen wollen, können beim Institut für Weiterbildung, Wissens- und Technologietransfer (IWT) der DHBW Ravensburg vor Studienbeginn Mathematik-, Physik- und Informatik-Vorkurse belegen. Informationen dazu sind auf den Seiten des IWT zu finden.

Studienverlauf & Organisatorisches

Das Studienjahr beginnt zum 1. Oktober mit einer dreimonatigen Praxisphase beim Dualen Partner. Anschließend folgt eine dreimonatige Theoriephase an der DHBW Ravensburg am Campus Friedrichshafen. Die theoretischen Studienabschnitte wechseln sich mit den Praxisphasen im Drei- bzw. Sechsmonatsrhythmus ab. Der gesamte Studienverlauf während der drei Jahre ist aus dem Blockplan ersichtlich.  

Abschluss des Studiums ist nach drei Jahren der Bachelor of Engineering mit 210 ECTS Punkten.
 

Auslandssemester

Während des 5. Studiensemesters ist bei entsprechenden Studienleistungen und in Absprache mit dem Dualen Partner ein Auslandssemester an einer der Partneruniversitäten der DHBW Ravensburg möglich. Weiterführende Informationen zum Thema Auslandsemester gibt es auf der Seite des International Office.

In der Fakultät Technik wird in der Regel eine der Praxisphasen für ein Auslandspraktikum genutzt, etwa bei einer Niederlassung, bei Kunden oder bei Lieferanten des Dualen Partners. Die Studierenden werden bei Bedarf bei der Vermittlung von Praktika und Theoriesemestern im gewünschten Zielland von der Studiengangsleitung unterstützt.
 

Zusatzqualifikationen

Darüber hinaus können Studierende unterschiedliche Zusatzqualifikationen wie den AdA-Schein durch die Ausbilder-Eignungsprüfung oder die Projektmanagement-Basiszertifizierung nach GPM-Standard erlangen. Die Fortbildungsmöglichkeiten sind auf der Seite der Studium Generale und bei den Kompetenzzentren zu finden.

Berufsperspektiven & Einsatzgebiete

Mit dem theoretischen Wissen und ihren während des Studiums erworbenen Praxiserfahrungen sind Absolventen der DHBW Ravensburg optimal vorbereitet und vielseitig im Bereich der Produktentwicklung in der Industrie einsetzbar. 
 

Mögliche Arbeitgeber

  • Maschinenbau-Betriebe
  • Fahrzeugindustrie
  • Kunststoffverarbeitende Industrie
     

Typische Einsatzbereiche

  • Entwicklung von Industrieprodukten
  • Innovativen Gestaltungslösungen für Bauteile und Baugruppen
  • Zusätzliche Managementaufgaben zur zielgerichteten, kostengünstigen und schnellen Entwicklung eines wettbewerbsfähigen Produktes
  • Zusammenarbeit in Teams mit Spezialisten anderer Bereiche des Unternehmens


Stimmen der Absolventen

Lisa Fahr

Absolventin

"Bereits mit Beginn meiner beruflichen Laufbahn konnte ich in meiner Ausbildung zur technischen Zeichnerin Kenntnisse des Konstruktionswesens im allgemeinen Maschinenbau erlernen. Um jedoch technische Systeme, Prozesse und Techniken der Produktentwicklung im Maschinenbau vollständig verstehen zu können, strebte ich ein praxisorientiertes Maschinenbaustudium an. An der DHBW schätze ich vor allem die praxisorientierte Lehre der hochqualifizierten Professoren und Dozenten aus der Industrie. Die vielseitigen und interessanten studentischen Projekte der DHBW, wie etwa das Global Formula Racing, bieten außerhalb der Vorlesungen eine gute Plattform, erlerntes Wissen im Team umsetzen zu können. Außerdem wurde mir durch das Global Formula Racing Team die Möglichkeit gegeben, ein Auslandssemester in den USA an der Oregon State University antreten zu können."

Maximilian Schautzgy

Absolvent

"In drei Jahren bekam ich anhand der praxisorientierten Lehre der DHBW jegliche Fähigkeiten vermittelt, die nötig sind als guter Ingenieur in der Produktentwicklung für technische Systeme tätig zu sein. Sowohl im Rahmen der Praxisphasen beim Partnerunternehmen in der Industrie, als auch bei den spannenden studentischen Projekten der DHBW können die theoretischen Inhalte der Vorlesungen direkt angewendet werden. Die übersichtlichen Gruppen im Hörsaal haben es außerdem ermöglicht, Inhalte gezielt und intensiv auffassen zu können. Trotz des ausgebuchten Kalenders war auch immer genug Zeit außerhalb der Vorlesung und Projekte mit den Kommilitonen eine gute Zeit zu verbringen. Mit vielen Absolventen und auch Professoren stehe ich immer noch in regem Kontakt und pflege ein gutes Verhältnis."

Duale Partner

Die Bewerbung für ein duales Studium an der DHBW erfolgt direkt bei einem der Dualen Partner – das sind die Unternehmen und Einrichtungen, die mit der DHBW zusammenarbeiten.
 

Duale Partner finden

Auf der Liste der Dualen Partner sind die Dualen Partner der Studienrichtung aufgeführt. Viele Duale Partner beginnen 12 bis 18 Monate vor Studienstart mit ihrem Auswahlverfahren. Studieninteressierte, die kurzfristig noch einen Studienplatz suchen, können sich an die Studiengangsleitung wenden.

Zusätzlich zu den Dualen Partnern, die in der Liste aufgeführt sind, ist eine Initiativbewerbung auch bei anderen Unternehmen möglich. Um als Dualer Partner aufgenommen zu werden, müssen die Eignungsvoraussetzungen erfüllt werden.

Für Studieninteressierte, die sich von Dualen Partnern darüber hinaus finden lassen möchten, wurde die Bewerberbörse der DHBW Ravensburg geschaffen. Über ein Bewerbungsprofil können Partnerunternehmen nach geeigneten Kandidaten suchen und sie kontaktieren.

Um an der DHBW zu studieren, müssen neben dem Studienvertrag bestimmte Zulassungsvoraussetzungen erfüllt werden. Diese sind unter Bewerbung & Zulassung zu finden.
 

Dualer Partner werden

Grundsätzlich sind Unternehmen aller Branchen, von der Industrie bis hin zur Dienstleistung, geeignet, Dualer Partner zu werden, wenn sie über ein Geschäftsfeld im Bereich Maschinenbau verfügen. Gerade die Vielfalt und Dynamik der beteiligten Unternehmen sind zentrale Erfolgsfaktoren der DHBW Ravensburg.

Als relevante Eignungskriterien müssen fachliche und personelle Mindestanforderungen erfüllt werden, die bei der Studiengangsleitung erfragt werden können. Die letztendliche Entscheidung, ob ein Unternehmen Dualer Partner werden kann, obliegt dem örtlichen Hochschulrat. Die Dualen Partner reservieren dann die gewünschte Anzahl an Studienplätzen bei der Studiengangsleitung.

Aus Lehre & Forschung

Auswahl aktueller Projekte und Studienarbeiten

  • Do X: Nachkonstruktion des Dornier Wasserflugzeuges für den Freundes- und Förderkreis Dornier Museum für Luft- und Raumfahrt e.V. Details sind auf der Website des Freundes- und Förderkreises zu finden.
  • Auslegung und Entwicklung eines Jet-Antriebes
     

Veröffentlichungen

Eine Auswahl von Monografien und wissenschaftlicher Artikel von und mit Prof. Dr.-Ing. Marc Nutzmann.
 

Wir über uns

Studiengangsleitung

Prof. Dr.-Ing. Marc Nutzmann ist Studiengangsleiter Maschinenbau-Konstruktion und Entwicklung und lehrt Qualitätsmanagement, Konstruktionstechnik und Entwicklungsprozesse / Product Design and Development.

Preise und Auszeichnungen

Der Biberacher Wirtschaftspreis geht an Absolventen der DHBW Ravensburg, die in einer der beteiligten Biberacher Firmen im dualen Studium ausgebildet wurden und die ihr Studium mit einer Note von 1,9 oder besser sowie mit einer ECTS-Klassifikation A oder B geschafft haben.

Preisträger 2015: Alexander Höß, Albert Handtmann Metallgusswerk GmbH & Co. KG

Exkursionen und Veranstaltungen

Ansprechpersonen

Allgemeine Informationen zum dualen Studium (Zulassungsvoraussetzungen, Bewerbungsverfahren usw.) erhalten Sie von der Studienberatung der DHBW Ravensburg.

Bei spezifischen Fragen zur Studienrichtung Maschinenbau - Konstruktion und Entwicklung wenden Sie sich bitte direkt an die unten genannten Ansprechpersonen.

Wir helfen Ihnen gerne per Telefon oder per E-Mail weiter. Oder Sie vereinbaren ganz einfach einen Beratungstermin vor Ort.