Evaluationen zur Studienqualität

Die Studienqualität lässt sich durch das Evaluationssystem der DHBW differenziert und umfassend abbilden. Für die Umsetzung der Qualitätsphilosophie ist lokal wie standortübergreifend eine valide empirische Datenbasis erforderlich. Dies stellt ein umfassendes Evaluationssystem vor Ort sicher. Gegenstand, Umfang und Form der Evaluation an der DHBW werden von der Satzung zur Evaluation der Qualität des dualen Studiums geregelt.
 

Studierende bewerten die Qualität ihrer Vorlesungen an der DHBW Ravensburg. Ihre Dozenten erhalten dadurch Hinweise, wie sie die Lehrveranstaltung und Arbeitsmaterialien fachlich und didaktisch verbessern können. Auch die Organisation des Studienbetriebs, die Ausstattung der Bibliothek, Labore sowie die Betreuung und Beratung durch Studiengangsleitungen werden regelmäßig von Studierenden evaluiert. Um eine ganzheitliche Sicht auf das duale Studienmodell zu gewährleisten, fließt auch die Qualität der Praxisphasen in die Bewertung ein. Durch die rege und gewissenhafte Teilnahme der Studierenden an der Evaluation werden Veränderungsbedarfe sichtbar.

Eine Fremdevaluation und externe Gutachter aus anderen Hochschulen ergänzen die studentische Evaluation. So ist sichergestellt, dass die Prüfungsleistungen und die Prüfungsordnung dem hohen Anspruch der DHBW gerecht werden.