Solarforschungsanlage

Die Solarforschungsanlage der DHBW Ravensburg auf dem Technikcampus Friedrichshafen besteht aus 62 Solarmodulen von acht verschiedenen Herstellern aus vier Ländern. Das Besondere daran: Jedes Modul kann einzeln ausgelesen werden, ein Vergleich im Langzeittest ist eines der Forschungsziele der DHBW Ravensburg.

Dazu kommt eine Photovoltaikanlage von 40 Quadratmetern, die sich mit Hilfe eines Trackingsystems immer der Sonne entgegen dreht. Vervollständigt wird die Anlage durch eine E-Tankstelle und einen Batteriespeicher.  Damit wird die Systemvernetzung von Erzeugung über Speicherung bis hin zur Nutzung erforscht. Die Solarforschungsanlage liefert Studierenden der Elektrotechnik somit Themen für Projekt- und Studienarbeiten; von der Untersuchung des Wirkungsgrads, der Reaktion der Module auf Verschmutzung oder Verschattung bis hin zur Versorgung von  Elektromobilen mit CO2-freiem Strom.

Auch für die kooperative Forschung gemeinsam mit Dualen Partnern der DHBW Ravensburg bietet sich die Solarforschungsanlage an.

Ansprechperson
 

Fallenbrunnen 2, Raum H329, 88045 Friedrichshafen

Telefon
+49 (0)7541 2077 - 515
Fax
+49 (0)7541 2077 - 199
E-Mail
geringer@dhbw-ravensburg.de