Absolventen bewerten die Praxiselemente im dualen Studium top

3.940 Ehemalige der Dualen Hochschule Baden-Württemberg haben an der Absolventenbefragung des Statistischen Landesamts mitgemacht und Fragen zu ihrem Studium und zum Beruf beantwortet. Das kann sich sehen lassen: 85% der Befragten gaben an, mit ihrem Studium zufrieden oder sehr zufrieden gewesen zu sein. Der Praxisbezug ist das Erfolgsrezept des dualen Studiums an der DHBW – umso erfreulicher sind die guten Bewertungen der Absolventen etwa für die Praxiserfahrung der Professoren und Dozenten oder den Umfang der gesammelten Praxiserfahrung.

Zufriedenheit mit dem Studium

70% der Befragten sind zufrieden, 15% sogar sehr zufrieden mit ihrem Studium. Nur 6% sind unzufrieden oder sehr unzufrieden. Der Campus Ravensburg schneidet hier mit 77% auf Platz zwei aller DHBW-Standorte ab.

Dieselbe Hochschule würden 77%  DHBW-weit wiederwählen. Der Campus Friedrichshafen führt hier die Rangliste der zwölf DHBW-Campus in Baden-Württemberg deutlich an: 92% antworteten mit „Ja“ oder „eher Ja“.

Es ist der Praxisbezug, den die Dualen Hochschule Baden-Württemberg ausmacht. Auf dem Zufriedenheitsbarometer (1 bis 100) punkteten bei den Absolventen demnach die Praxiserfahrung der Dozenten und Professoren (79 Punkte), die Praxissemester (75) und der Umgang mit der gesammelten Praxiserfahrung (75). Beim Transfer Hochschule/Unternehmen sahen aber auch einige der Befragten noch Verbesserungsbedarf, 56% wünschen sich die größere Anwendbarkeit der Studieninhalte beim Partnerunternehmen. Stärker gefördert werden sollte im dualen Studium zudem das interdisziplinäre Denken, das fanden 58% der Befragten.

Interessant: 36% der Befragten waren während ihres Studiums in der Theorie- oder der Praxisphase im Ausland. Platz 1: USA, Platz 2: Großbritannien, Platz 3: China.

Beschäftigung und Stellensuche

Rund 80% der Absolventen hatten direkt nach ihrem Studium einen Arbeitsvertrag in der Tasche.

Viele der Absolventen entscheiden sich zudem, einen Master draufzusatteln – beim Prüfungsjahrgang 2012 waren es bis zur Befragung 40%, beim Prüfungsjahrgang 2016 waren es 30%.

44% sind auch im Master einem dualen Modell treu geblieben und studieren berufsbegleitend.

Stellensuche: Ein Vorteil des dualen Studiums an der DHBW ist der fast nahtlose Übergang in den Beruf – das bestätigt auch die aktuelle Absolventenbefragung. 72% der Befragten war noch nie auf Stellensuche, weil sie etwa direkt von ihren Partnerunternehmen übernommen wurden. Nur 1% fand trotz Suche keine Beschäftigung.

Herkunft der Studierenden

63% der Befragten haben in Baden-Württemberg Abi gemacht, 11% in Bayern. Das Ländle scheint keine schlechte Adresse für die Jungakademiker, denn sind sie fertig mit dem Studium, bleiben 66% in Baden-Württemberg.

Die Befragung

Das Statistische Landesamt hat bereits zum sechsten Mal die Absolventen der neun Standorte der Dualen Hochschule Baden-Württemberg zu ihrem Studium und ihrem Berufseinstieg befragt. Befragt wurden bei der aktuellen Studie zwei Jahrgänge – der eine ein Jahre (2016) und der andere fünf Jahre (2012) nach seinem Abschluss. Die Rücklaufquote betrug 22,3%. Das heißt, dass 3.940 von insgesamt 17.659 Absolventen in diesen beiden Jahrgängen die mehr als 50 Fragen beantwortet haben.

Hier geht es zu den ausführlichen Ergebnissen der Absolventenbefragung 2017.