Berufsperspektiven & Einsatzgebiete

Mit dem theoretischen Wissen und ihren während des Studiums erworbenen Praxiserfahrungen sind Absolventen der DHBW Ravensburg optimal vorbereitet und vielseitig im Bereich der Produktentwicklung in der Industrie einsetzbar. 

Mögliche Arbeitgeber

  • Maschinenbau-Betriebe
  • Fahrzeugindustrie
  • Kunststoffverarbeitende Industrie

Typische Einsatzbereiche

  • Entwicklung von Industrieprodukten
  • Innovativen Gestaltungslösungen für Bauteile und Baugruppen
  • Zusätzliche Managementaufgaben zur zielgerichteten, kostengünstigen und schnellen Entwicklung eines wettbewerbsfähigen Produktes
  • Zusammenarbeit in Teams mit Spezialisten anderer Bereiche des Unternehmens


Stimmen der Studierenden und Absolventen

Lisa Fahr, Studentin Maschinenbau – Konstruktion und Entwicklung

"Bereits mit Beginn meiner beruflichen Laufbahn konnte ich in meiner Ausbildung zur technischen Zeichnerin Kenntnisse des Konstruktionswesens im allgemeinen Maschinenbau erlernen. Um jedoch technische Systeme, Prozesse und Techniken der Produktentwicklung im Maschinenbau vollständig verstehen zu können, strebte ich ein praxisorientiertes Maschinenbaustudium an. An der DHBW schätze ich vor allem die praxisorientierte Lehre der hochqualifizierten Professoren und Dozenten aus der Industrie. Die vielseitigen und interessanten studentischen Projekte der DHBW, wie etwa das Global Formula Racing, bieten außerhalb der Vorlesungen eine gute Plattform, erlerntes Wissen im Team umsetzen zu können. Außerdem wurde mir durch das Global Formula Racing Team die Möglichkeit gegeben, ein Auslandssemester in den USA an der Oregon State University antreten zu können."

 

Maximilian Schautzgy, Absolvent Maschinenbau – Konstruktion und Entwicklung

"In drei Jahren bekam ich anhand der praxisorientierten Lehre der DHBW jegliche Fähigkeiten vermittelt, die nötig sind als guter Ingenieur in der Produktentwicklung für technische Systeme tätig zu sein. Sowohl im Rahmen der Praxisphasen beim Partnerunternehmen in der Industrie, als auch bei den spannenden studentischen Projekten der DHBW können die theoretischen Inhalte der Vorlesungen direkt angewendet werden. Die übersichtlichen Gruppen im Hörsaal haben es außerdem ermöglicht, Inhalte gezielt und intensiv auffassen zu können. Trotz des ausgebuchten Kalenders war auch immer genug Zeit außerhalb der Vorlesung und Projekte mit den Kommilitonen eine gute Zeit zu verbringen. Mit vielen Absolventen und auch Professoren stehe ich immer noch in regem Kontakt und pflege ein gutes Verhältnis."