Studieninhalte & Profil

Theorie und Praxis der Hotel- und Gastronomiebranche

Im Mittelpunkt dieses Schwerpunkts steht professionelles Hotel- und Gastronomiemanagement in allen Facetten – von der Spitzenhotellerie und -gastronomie, Clubhotellerie, Systemgastronomie über Unternehmensberatungen bis hin zur selbständigen Unternehmensführung. Ziel des Studiums ist die Ausbildung von betriebswirtschaftlich und sozial kompetenten und auf die Erfordernisse der Branche spezialisierten Fach- und Führungskräften.

Die verschiedenen wirtschaftlichen Inhalte aus der allgemeinen Betriebswirtschaftslehre werden passgenau auf die Anforderungen der Hotellerie und Gastronomie zugeschnitten. Beispiele hierfür sind Besonderheiten der Kalkulation von Speisen, des Marketings in der Hotellerie, spezifische Kontenrahmen oder rechtliche Vorschriften der Gastronomie. Diese sind vom ersten bis zum sechsten Semester Schwerpunkt des Studiums, so dass eine tiefgehende hotel- und gastronomiespezifische Qualifikation ermöglicht wird. Leistungserstellung (Operations), Digitalisierung und Hotelarchitektur bilden ebenfalls einen Fokus.

Der Rahmenstudienplan (PDF) enthält alle Module in einer Übersicht, im Modulhandbuch (PDF) der Studienrichtung werden die Inhalte detaillierter beschrieben.

Das duale Studienmodell

Die angehenden Studierenden bewerben sich bei einem Unternehmen ihrer Wahl – dem Dualen Partner. Haben sie mit dem Betrieb einen Studienvertrag geschlossen, dann werden die Studierenden an der DHBW Ravensburg immatrikuliert. Es wechseln sich sechsmonatige Theoriephasen an der Hochschule mit gleichlangen Praxisphasen beim Dualen Partner ab.

In den Betrieben erleben die Studierenden, was sie im Studium modellhaft kennengelernt haben. Die Studierenden sind in Leistungserstellungsprozesse wie Küche, Service, Housekeeping, Facility Management oder Front Office einbezogen. Weitere Einsatzorte in den Praxisphasen sind kaufmännische Abteilungen, etwa Marketing und Sales, Einkauf, Controling oder Human Resources.

Betriebswirtschaftslehre als Basis

Die Studierenden der DHBW erhalten an der Fakultät Wirtschaft grundsätzlich solide Grundlagen in der Betriebswirtschaftslehre. Sie beschäftigen sich mit sämtlichen Bereichen der Betriebswirtschaftslehre wie Marketing und Mitarbeiter- und Unternehmensführung, lernen die einschlägigen Rechtsgebiete und relevanten Teile der Volkswirtschaftslehre kennen, erlangen praxisrelevante statistische und wirtschaftsmathematische Fähigkeiten und trainieren die wissenschaftliche Methodik.

Schlüsselqualifikationen und Soft Skills

Über den fachspezifischen Studienplan hinaus werden an der Hochschule Seminare angeboten, die Schlüsselqualifikationen wie Präsentationstechnik, Verhandlungsführung und Teamarbeit fördern. Die Themenfelder Ethik und soziale Verantwortung dienen der persönlichen Weiterentwicklung.

Informationsveranstaltungen zu Hotel- und Gastronomiemanagement

Corona-bedingt finden derzeit keine eigenen Informationsveranstaltungen des Studiengangs statt.

Informationen zu weiteren Veranstaltungen, an denen der Schwerpunkt Hotel- und Gastronomiemanagement beteiligt ist, sind auf der Seite der allgemeinen Studienberatung zu finden.