Studienverlauf & Organisatorisches

Die angehenden Studierenden bewerben sich bei einem Unternehmen ihrer Wahl – dem Dualen Partner. Haben sie mit dem Unternehmen einen Studienvertrag geschlossen, werden die Studierenden an der DHBW Ravensburg immatrikuliert. Zusammen mit der Bewerbung wird die Festlegung des Wahlbereichs Medienmanagement oder Kommunikationsmanagement vorgenommen.

Das Studienjahr beginnt zum 1. Oktober je nach Phasenzuteilung entweder mit einer dreimonatigen Theoriephase an der DHBW Ravensburg (A-Phase) oder mit einer Praxisphase beim Dualen Partner (B-Phase). Die theoretischen Studienabschnitte wechseln sich mit den Praxisphasen über den gesamten Studienverlauf im Dreimonatsrhythmus ab. Die beiden Wahlbereiche Medienmanagement und Kommunikationsmanagement werden in jedem Studienjahr sowohl in der A- als auch in der B-Phase angeboten. Für Unternehmen bietet sich dadurch der Vorteil, dauerhaft einen oder auch mehrere Studierende im Unternehmen zu haben.

Abschluss des Studiums ist nach drei Jahren der Bachelor of Arts mit 210 ECTS Punkten.

Ablauf der Praxisphasen

Die Inhalte der Praxismodule werden zeitlich und inhaltlich an die Besonderheiten des jeweiligen Unternehmens angepasst. Dabei sind betriebliche Schwerpunktsetzungen und Anpassungen möglich und es kann auch von der zeitlichen Abfolge des Rahmenplans abgewichen werden.

Auslandsaufenthalte

Während des 5. Studiensemesters ist bei entsprechenden Studienleistungen und in Absprache mit dem Dualen Partner ein Auslandssemester an einer der Partneruniversitäten der DHBW Ravensburg möglich. Weiterführende Informationen zum Thema Auslandsemester gibt es beim International Office. Zudem besteht für die Studierenden auch die Möglichkeit, ein Praxissemester im Ausland zu absolvieren.

Zusatzqualifikationen

  • Cambridge Business English Certificate (BEC): Vantage Level oder Higher Level TOEFL-Test (Test of English as a Foreign Language)
  • Unternehmensplanspiele: TOPSIM-Medien oder TOPSIM-General Management
  • AEVO-Prüfung: Die Studierenden haben im 5. Semester die Möglichkeit, an der IHK Bodensee-Oberschwaben die Ausbildereignungsprüfung abzulegen. Die Teilnahme an der Prüfung ist freiwillig. Zur Vorbereitung auf die Prüfung werden im 4. und 5. Semester Vorlesungen vom IWT angeboten.
  • DDV-Zertifikat: Der Deutsche Dialogmarketing Verband (DDV) verleiht den Absolventen zusätzlich das Zertifikat "Dialogmarketing". Damit honoriert der DDV als Interessenvertretung der Unternehmen der Dialogmarketing-Branche einerseits die vertiefte Vermittlung von Kenntnissen zum Direkt- bzw. Dialogmarketing, andererseits wird die starke Verzahnung von Wissenschaft und unternehmerischer Praxis im Studiengang herausgestellt.
  • Wirtschaftsmediator: Die Inhalte dieser Zusatzausbildung werden in zwei Semestern vermittelt. Nähere Informationen dazu sind hier zu finden.