Kooperationsmaster Technik

Der berufsbegleitende Master-Studiengang Systems Engineering, den die Hochschule Konstanz (HTWG) und die DHBW Ravensburg in Kooperation anbieten, zielt auf die Weiterbildung von systemorientierten Ingenieuren. Sie haben den Umgang mit komplexen technischen Systemen im Fokus.

Der Begriff Systems Engineering steht in der Industrie für eine interdisziplinäre und strukturierte Vorgehensweise beim Entwurf und der Realisierung von komplexen technischen Systemen. Dazu gehören Automobilindustrie, die Luft- und Raumfahrttechnik sowie die IT-Sparte oder die Automation. Komplexer Systeme werden global entwickelt und gefertigt. Die tritt die systemorientierte Ausrichtung der Ingenieure immer mehr in den Vordergrund. Die Industrieunternehmen fordern diese Fähigkeit ein.

Der berufsbegleitende Master-Studiengang Systems Engineering richtet sich an Absolventen von Universitäten, Hochschulen, Berufsakademien oder der DHBW mit einem Bachelor- oder Diplomabschluss aus den Bereichen

  • Elektrotechnik
  • Informationstechnik oder Technische Informatik
  • Mechatronik


Inhalte des Studiengangs

Inhalte in den theoretischen Teilen des Studiums: Der Studierende erlernt eine strukturierte und wissenschaftlich orientierte Vorgehensweise bei Entwurf und Realisierung von komplexen technischen Systemen.

Inhalte in den berufspraktischen Teilen: Der Studierende wendet sein Wissen in entsprechenden Systemprojekten an. 

Der Bezug zu den fachwissenschaftlichen Inhalten wird in Vertiefungs- und Wahlpflichtmodulen hergestellt. Der Master-Studiengang Systems Engineering verbindet somit zwei Bereiche:

  • Die Studierenden entwickeln ihre ingenieurwissenschaftlichen Kompetenzen weiter
  • Die Studierenden erlernen wirtschaftliche und projektorientierte Prozesse bei der Entwicklung und Realisierung komplexer technischer Systeme

Darüber hinaus bestehen in vielen Teildisziplinen der Systemtechnik Freiräume für kooperative Forschung zusammen mit den beteiligten Unternehmen.

Das Profil des Studiengangs orientiert sich in den theoretischen und praktischen Lehrinhalten an den Anforderungen im Umgang mit komplexen technischen Systemen. Entsprechend bereitet der Studiengang die Studierenden gezielt auf den späteren Einsatz eines Systemingenieurs vor. Dazu gehören die Anwendung, die Forschung sowie das Management.

Vermittelte Fähigkeiten:

  • Komplexe systemtechnische Probleme mit wissenschaftlichen Methoden und System-Denken zu erkennen, zu ana­lysieren und zu lösen
  • Das technisch-wissenschaftliche Verständnis wird durch Vertiefungsvorlesungen aus dem Gebiet der Elektrotechnik weiter ausgebaut.

Auf einen Blick

Name des Studiengangs Systems Engineering
Erforderlicher Notendurchschnitt besser als 2,5
Erforderliche Berufserfahrung mindestens ein Jahr
Studienart berufsbegleitend
Sprache Deutsch
Regelstudienzeit 4 Semester
Akkreditierung Durch ZEvA
Abschluss Master of Engineering (M. Eng.)
Studiengebühr 18.000 Euro
Bewerbungsschluss 15. Juli

Ansprechpartner an der DHBW Ravensburg

Informationen und Dokumente