Aus Lehre & Forschung

Labore und Einrichtungen

Für Laborübungen und Studienarbeiten sind die folgenden Laborräume vorhanden:

  • Labor Elektrotechnik Grundlagen
  • Labor Nachrichten- und Kommunikationstechnik mit Amateurfunkstation
  • Labor Regelungstechnik und Mechatronik
  • Labor zur Herstellung von Leiterplatten, Ätzraum

Solarforschungsanlage

Die Solarforschungsanlage der DHBW Ravensburg auf dem Technikcampus Friedrichshafen besteht aus 62 Solarmodulen von acht verschiedenen Herstellern aus vier Ländern.

Mehr Informationen zur Solarforschungsanlage sind hier zu finden.

Projekte

Smart Campus
Der Campus der technischen Fakultät der DHBW Ravensburg befindet sich  auf einem ehemaligen Kasernengelände "Im Fallenbrunnen" in Friedrichshafen. Neben der DHBW befinden sich bereits weitere Bildungseinrichtungen, ein Studierendenwohnheim sowie eine Kultureinrichtung auf dem Gelände. Das gesamte Areal wird in den kommenden Jahren städtebaulich weiterentwickelt. Neben weiteren Gebäuden für Forschung und Lehre kommen neue Gebäude für Wohnen und Arbeiten hinzu. Zudem werden die noch nicht genutzten Bestandsgebäude der ehemaligen Kaserne saniert und neu genutzt. Insgesamt entsteht also ein neues Quartier mit einer sehr heterogenen Nutzung sowie mit einer Mischung aus Alt-, Neu- und Bestandsbauten.

Die DHBW wird diese Entwicklung wissenschaftlich begleiten. In dem Projekt "Smart Campus Fallenbrunnen – Lebensräume 2030" wird die Kombination Wohnen, Arbeiten, Leben und Lernen mit einer dezentralen und klimaschonenden Energieversorgung und Mobilität untersucht. Das Projekt bietet damit einen Rahmen für verschiedenste Forschungsinhalte wie zum Beispiel die Entwicklung und den Aufbau eines Smart Energy Centers zur Vernetzung und zum Management von  öffentlichen Gebäuden, Wohngebäuden, Gewerbe und Elektromobilität hinsichtlich dezentraler Energiebereitstellung und Energieverbrauch. Dabei wird unter anderem auf die Solarforschungsanlage mit Speicher und Ladestationen zurückgegriffen.

SLAK 5 – Smart Energy for Developing Countries
Projekt des International Solar Energy Research Center Konstanz e.V. (ISC Konstanz) in Zusammenarbeit mit der DHBW Ravensburg Campus Friedrichshafen

Die Dörfer Ndambog und Bôtbadjang liegen im Regenwald Kameruns und sind nicht an das Stromnetz angeschlossen. Um den Kindern bessere Bildungsbedingungen zu ermöglichen, stattet das ISC Konstanz, zusammen mit Studierenden der DHBW Ravensburg, Campus Friedrichshafen, die Berufsschule in Bôtbadjang und die Grundschule in Ndambog mit Solaranlagen aus. Der Strom soll hauptsächlich für Licht und Geräte in der Werkstatt, den Klassenzimmern und den Büroräumen genutzt werden. Die Berufsschüler bekommen eine Schulung zu Solarenergie und zur Wartung der Anlage. Die deutschen Studierenden spielen bei den Schulungen die Hauptrolle und werden im Vorfeld auf ihre Aufgabe als Multiplikatoren vorbereitet. Die zwei Schulen erhalten von den Studierenden selbsterstelltes didaktisches Material zur Solartechnik. 

Weitere Informationen, Reiseberichte und Fotos sind auf der Facebook-Seite des Projektes zu finden.

 

Weitere Projekte

Kooperation mit dem Schülerforschungszentrum SFZ Bad Saulgau
Studienarbeiten zum Thema Ausbau einer Windrad-Forschungsstation

Kooperation mit der Wissenswerkstatt Friedrichshafen
Studienarbeiten zum Thema Stromnetzmodell

Veranstaltungen

02. - 03.05.2016: 6th Workshop on Metallization & Interconnection for Crystalline Silicon Solar Cells

24.10.2014: Seminarreihe "Energie der Zukunft" in Zusammenarbeit mit dem Institut für Weiterbildung, Wissens- und Technologietransfer IWT

20. - 21.10.2014: 5th Workshop on Workshop on Metallization for Crystalline Silicon Solar Cells


Veröffentlichungen

Veröffentlichungen des Studiengangsleiters Prof. Dr. Gunnar Schubert