„Für die BA Werbung zu machen fiel mir nicht schwer“

Erich Müller war vor 40 Jahren ein Mann der ersten Stunde an der damaligen BA Ravensburg. 20 Jahre lang lehrte er die Studierenden als Dozent das Rechnungswesen.

„An die Anfänge der BA Ravensburg kann ich mich noch gut erinnern. Hans Walter Voß, der spätere Direktor, und Friedrich Vorster waren von Stuttgart abgeordnet, um hier eine Berufsakademie aufzubauen. Filiale hieß das damals. Und ich war von Anfang an auch mit dabei. Die beiden kannten sich ja in Ravensburg noch nicht aus und ich war ziemlich gut vernetzt. Dazu kam, dass ich als stellvertretender Rektor der Humpis-Schule im gleichen Gebäude in der Marktstraße war, als dort auch die ersten Studiengänge Industrie und Maschinenbau starteten. Als Dozent im Rechnungswesen bin ich seit dem ersten Jahrgang mit dabei, meine Stunden habe ich immer in der Mittagspause abgehalten. Heute freue ich mich, wenn ich ehemalige Studenten treffe, die sich noch gut daran erinnern, dass sie bei mir das Rechnungswesen gelernt haben.

Für die BA damals Werbung zu machen bei den Schülern fiel mir nicht schwer, denn das Modell hat mich sofort fasziniert. Ich war immer dafür, dass die Schüler nach dem Abi eine Ausbildung oder etwas Praktisches machen. Das duale Studium fand ich da ideal. Ich fand auch toll, dass die BA jungen Leuten eine so wertvolle Ausbildung ermöglicht hat, die sie sich sonst nicht hätten leisten können. Das ermöglichte ihnen die Vergütung während des Studiums. Ich denke die jungen Leute wussten das auch zu schätzen, denn nach meiner Erfahrung in 20 Jahren als Dozent haben sie immer mit Disziplin und Ernsthaftigkeit gelernt.

Am Anfang hat man die BA tatsächlich nicht ganz ernst genommen. Das hat sich aber rasch geändert. Das Niveau war gut und die Betriebe haben das Modell sehr schnell angenommen. Die Entwicklung spricht da ja für sich.

Auch wenn ich heute keine Vorlesungen mehr halte bin ich mit der DHBW Ravensburg natürlich weiter fest verbunden. Das liegt natürlich auch mit daran, dass meine Tochter, Karin Reinhard, heute Studiengangsleiterin in International Business ist.“

40 Jahre // 40 Gesichter. Weitere Portraits gibt es hier.