Kontaktstudium Wirtschaftsmediation

Studierende der DHBW Ravensburg haben die Möglichkeit zu einem Kontaktstudium Verhandlungsmanagement und Wirtschaftsmediation. Der Abschluss "Wirtschaftsmediator (DHBW)“ qualifiziert zu einer Tätigkeit als Wirtschaftsmediator.

Worum geht es? Mediation stellt eine Methode der Streitbeilegung dar, bei der ein neutraler Dritter, ein Mediator, eingeschaltet wird. Dabei unterstützt der Mediator die streitenden Parteien bei ihren Verhandlungen und bei der Lösungsfindung.

Das Kontaktstudium umfasst sieben Module mit jeweils zwei bzw. drei Seminartagen. In den Modulen wird eine enge Verbindung zwischen Theorie und Praxis hergestellt. Ein besonderer Fokus liegt auf der unmittelbaren Anwendung des Erlernten in Rollenspielen, Fallbesprechungen und Übungsgruppen.

Das Kontaktstudium Wirtschaftsmediation wurde im Jahre 2005 mit dem Landeslehrpreis für beste Lehre ausgezeichnet. Teil des Studiums ist die internationale Konferenz "Mediation in a Global Village", parallel dazu beweisen die Studierenden in einem Negotiation Competition ihr Verhandlungsgeschick.

Das Kontaktstudium Verhandlungsmanagement und Wirtschaftsmediation wird organisiert vom Weiterbildungsinstitut der DHBW Ravensburg, dem Institut für Weiterbildung, Wissens- und Technologietransfer (IWT).